Wir bauen einen Naturspielplatz

Danke!

Das Crowdfunding ist beendet. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung! Die Finanzierung ist geschafft und der geplante Spielplatz kann umgesetzt werden. Sobald der Frühling kommt bzw. das Wetter es zulässt, werden wir mit dem Bau starten. Die offizielle Eröffnung wird im August 2019 sein.

Wir realisieren einen grossen Naturspielplatz auf der Sonnenterrasse von Olten, Hupp/Wisenberg, sowohl für die Kinder unseres Kinderheims Christhof, als auch für Familien der Region. Das Areal Hupp soll zu einem Erlebnisort für Olten und Region ausgebaut werden: Ein Ort, wo sich Menschen in ihrer Verschiedenartigkeit auf Augenhöhe begegnen und einen Augenblick aus der Hektik des Alltags ausbrechen können. 

Neue Chancen mit 6 geschützten Arbeitsplätzen

Wir bieten geschützte Arbeitsplätze direkt im 1. Arbeitsmarkt oder in Arbeitsbereichen mit Kundenaufträgen. Unser qualifiziertes Fachpersonal vermittelt die notwendigen Kompetenzen und begleitet individuell und zielorientiert – darin liegt unsere Stärke! Unsere Konzepte und hauseigenen Label bieten motivierende und sinnvolle Tätigkeiten mit Erfolgserlebnis.

Schreinereibetrieb «die Werkstatt» (Trimbach)
● Alphornbau mit unserem hauseigenen Label «JurAlphorn» www.juralphorn.ch
● Generelle Schreinerarbeiten, Innenausbau, Charaktermöbel

Hupp Lodge (Wisen) www.hupplodge.ch
● Events, Seminare & Übernachtungen
● Gastronomie & Bankette

Krea-Atelier Textil (Trimbach)
● Herstellen von Plüschtieren anhand von Kinderzeichnungen mit dem hauseigenen Label «eiswiekeis». www.eiswiekeis.ch
● Generelle Näharbeiten

20 neue «eiswiekeis» für Savognin Tourismus

Graubünden Ferien verloste diesen Sommer im Namen von Savognin Tourismus 20 «eiswiekeis»–Stofftiere , welche dann von unserem Krea–Atelier in Trimbach getreu der Kinderzeichnung nach genäht wurden.

Nun sind alle 20 Unikate fertig und können die Reise zum neuen Zuhause antreten. Wir gratulieren den GewinnerInnen nochmals herzlich und wünschen viel Freude mit dem neuen Gefährten.

«eiswiekeis» spannt mit Dr. Eyepoint zusammen.

Damit sich die Kinder beim Brillenkauf der Eltern oder Geschwister bei Dr. Eyepoint nicht langweilen, können diese nun an einem Kindertisch ihr eigenes Stofftier zeichnen. Alle 6 Monate wird eine Zeichnung ausgelost und von unserem Krea-Atelier zum Leben erweckt.

Für alle anderen gibt es natürlich die Möglichkeit, hier einen «eiswiekeis» Gutschein zu erwerben.

Badmintonturnier 2018

Im April 2018 war es wieder so weit. Die Badmintonschläger und Shuttles wurden aus dem Keller geholt und das alljährliche Badminton Turnier der WG Treffpunkt wurde erneut auf die Beine gestellt. Schauplatz des Ganzen war wie all die Jahre zuvor die Stadthalle Olten.

Teilnehmende und Mitarbeiter der WG Treffpunkt traten zuerst in spannenden Einzelkämpfen gegeneinander an, um dann je nach Stärken und Schwächen ausgeglichene Gruppen zusammenzustellen. Die Teams die dabei entstanden leisteten vollen Einsatz um dem glänzenden Pokal des Tourniers etwas näher zu kommen. Schlussendlich ging es aber gar nicht so sehr um den Sieg und das glänzende Prachtstück, sondern darum, dass alle ihre Freude am Spielen gefunden hatten und erschöpft, aber gut gelaunt nach Hause gehen konnten.

Eliana Burki ist Botschafterin vom JurAlphorn

Etwas über ein Jahr ist vergangen, seit das «JurAlphorn» von «die werkstatt» auf den Markt gekommen ist. Im letzten Jahr konnten bereits 25 Stück verkauft werden und nun ist der nächste grosse Erfolg in der Geschichte des JurAlphorn zu verzeichnen.

Am vergangenen Mittwoch, konnte Udo Schäfer, Schreinermeister und Bereichsleiter von «die werkstatt» zusammen mit dem WG-Treffpunkt-Geschäftsführer Michael Häfeli, an einem kleinen und exklusiven Anlass in der Hupp Lodge in Wisen, die neuste Version des Instruments vorstellen.
Dabei fand Udo Schäfer auch Gelegenheit, die Leistungen der beiden jungen Alphornbauer Dimitri Hauswirth und Michel Zahn herauszustellen, welche gemeinsam mit den Teilnehmern des Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramms das Premiuminstrument „JurAlphorn“ herstellen. Weiterhin wurden in diesem Rahmen auch der Instrumentenbauer Rainer Egger (Münchenstein) für seine Optimierungserfolge, sowie Martin Roos (Basel) und Gaby Laetsch (Wald ZH) für deren Beratungs- und Netzwerkarbeit verdankt.

Eliana Burki, welche weltweit mit ihrer Alphornmusik auftritt, ist nun offiziell die neue Botschafterin vom «JurAlphorn» und konnte an diesem Tag ihr eigenes vierteiliges JurAlphorn in Empfang nehmen. Dieses hat sie auch gleich in der Hupp Lodge ausprobiert und den Besuchern ein eindrückliches, abwechslungsreiches Konzert beschert. Das JurAlphorn darf Eliana Burki bei ihren zukünftigen Auftritten begleiten und hoffentlich noch viele Menschen von seinen Klängen überzeugen, die keineswegs nur altmodisch sind.

Eröffnung Commonspace

Lebhafte Arbeitsräume die verbinden

Inspiriert von der Vision, Arbeit nicht nur als solche zu betrachten, sondern als Basis für sozialen Austausch und Vernetzung zu nutzen, haben wir einen Co Working Betrieb gestartet. Dieser erstreckt sich über mehrere funktional und individuell eingerichtete Arbeitsräume mit bis zu 68 Arbeitsplätzen.

Ein Meilenstein ist geschafft. In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Kreativstudio Waldluft den vielseitigen Handwerken von der Schreinerei die Werkstatt und dem Händchen für Inneneinrichtung von WIDA Design scheint es gelungen, unsere Vorstellungen einer inspirierenden Arbeitsatmosphäre auf 229,7 m² zu realisieren. Mit einem Lächeln im Gesicht und einer kleinen Portion Stolz, öffneten wir am 28.10.2017 die Türen um unsere Räume voller Ideen für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Ab sofort können Räume und Arbeitsplätze unter commonspace.ch schnell und einfach gebucht werden.

Dorffest Luterbach

Am Wochenende vom 26.-27. August fand bei herrlichem Sommerwetter das 8.Dorffest in Luterbach statt. Alle drei Jahre trifft sich Gross und Klein auf der Strasse, wo sich ein buntes Treiben, ein Gemisch von Beizli, Marktständen und Attraktionen präsentiert. Auch die WG Treffpunkt war mit einem attraktiven Stand an diesem Dorffest vertreten. Unter dem Motto «Gipfelstürmer und Alltagshelden» stellten wir unsere Arbeit vor, nämlich unser Anliegen, Menschen in steilen Hängen des Alltags zu begleiten und zu unterstützen in ihrer Lebenssituation. So konnten sich die Kleinen als Heidi und Peter vor imposanter Bergkulisse fotografieren lassen, während die Grossen bei einem Kaffee oder einem alkoholfreien Cocktail-Drink mit uns ins Gespräch kamen. Aber auch konnten die gwundrigen Marktbesucher unserer informativen Powerpoint-Präsentation auf der Leinwand folgen oder unsere ausgestellten, verschiedenen Atelier-Produkte bestaunen.

Der «eiswiekeis» Malwettbewerb war der grosse Hit. Mit Begeisterung wurden kreative, drollige und farbenfrohe Stofftiere gezeichnet. Drei Gewinner werden das Glück haben, dass ihr selbst entworfenes Stofftier hergestellt wird. Die gebotene Möglichkeit unsere JurAlphörner zu testen, wurde ebenfalls mit viel Interesse wahrgenommen. Mehrere, kleine Konzerte mit 3 Alphornbläsern trugen zudem zwischendurch zur gemütlichen Stimmung bei, welche weitum über viele Marktstände hinweg hörbar war.

Mit unserem Auftritt konnten wir unser Sozialunternehmen und insbesondere den Standort Luterbach der lokalen Bevölkerung näherbringen. Vielen Dank an alle Mitarbeitenden, die dabei mitgeholfen haben für ihr grosses Engagement!

ORNARIS Fachmesse

Wie bereits im 2016, ist das Krea-Atelier aus Trimbach auch dieses Jahr wieder nach Bern an die Fachmesse ORNARIS gereist. Das Kreativstudio Waldluft hat bei der Gestaltung mit Beschriftungselementen noch etwas nachgeholfen. Sie stellt bei dieser Gelegenheit nebst bestehenden Produkten auch neue Kreationen aus, welche in den vergangenen Monaten dazugekommen sind. Ebenso ist auch das «eiswiekeis», unser zur Zeit wohl erfolgreichstes Atelierprodukt ausgestellt.

Wir haben unter unserem Label «sinn+zwäck» inzwischen eine ansehnliche Bandbreite an marktfähigen Produkten entwickelt, die bereits in einer wachsenden Zahl kleiner Läden in der Schweiz verkauft werden. Denn erst wenn unsere Produkte bei der zufriedenen Kundschaft ankommen, erhalten sie schlussendlich einen Sinn und einen Zweck. Eine Sortimentsübersicht, kann auf der Website von «sinn+zwäck» heruntergeladen werden.

Steigende Nachfrage des Juralphorn

Seit der Markteinführung des JurAlphorn hat das öffentliche Interesse an dem Instrument aus unserer Werkstatt laufend zugenommen. Vergangene Woche wurde eine weitere Serie fertiggestellt und in den stilvollen Räumlichkeiten der Hupp Lodge zum Probespielen aufgereiht.

Das anfänglich aufgestellte Doppelquartett wurde im Verlauf des Samstages dann schon bald auf ein Trio reduziert. Dazu beigetragen haben auch die Musikerinnen von der bündnerischen Alphornformation „Alptraum“. Die erfahrenen Alphornistinnen, welche schon seit 17 Jahren gemeinsam musizieren, waren von den hervorragenden Qualitäten des JurAlphorns derart angetan, dass sie Ihre Heimreise mit gleich dreien unserer Instrumente im Gepäck antraten. Somit ertönt schon beim nächsten Auftritt der Formation am 11. Juni im Freilichtmuseum Ballenberg im Rahmen der Veranstaltung «Trachten und Tänze» – ein dreifacher JurAlphornklang in der Berner Oberländischen Bergwelt.