Badmintonturnier 2019

Am 8. Mai fand erneut das traditionsreiche Badmintonturnier in der Stadthalle Olten statt. Bewohner und Betreuer lieferten sich an diesem Nachmittag in buntgemischten Zweierteams spannende Wettkämpfe um den heissbegehrten Wanderpokal. Zwischen den Einsätzen konnten sich die rund 40 Spieler am reichhaltigen Buffet an der Snackbar verpflegen um dann wieder gestärkt und mit neuem Elan in die nächsten Wettkämpfe zu gehen. Nach drei schweisstreibenden und äusserst unterhaltsamen Spielstunden standen um kurz nach 16.00 Uhr die Turniersieger fest. Im Rahmen der feierlichen Siegerehrung wurde anschliessend allen Teilnehmern eine Medaille überreicht. Nach einem sportlichen Nachmittag konnte so alle Teilnehmer erschöpft und zufrieden den Heimweg antreten.
Wir danken allen Teilnehmenden und Organisatoren herzlich für den Einsatz und freuen uns bereits jetzt aufs nächste Jahr.

Spatenstich Naturspielplatz

Mit Unterstützung der Mobiliar, Raiffeisenbank Olten und regionalen Gönnern ist die Finanzierung gelungen und der Bau das Naturspielplatz, als Teil des Erlebnisort Hupp, hat im Mai 2019 begonnen. Jetzt werden Böden gelockert, Fundamente gelegt, Stämme verankert, Seile gespannt und Schilder aufgestellt.

Merken Sie sich jetzt schon den Sonntag, 18. August 2019, 10-17 Uhr für das Eröffnungsfest!

Der Erlebnis- und Erholungsort Hupp liegt am Sonnenhang von Wisen, ein paar Minuten von Olten entfernt. Jetzt erweitern wir das bestehende Angebot aus Gastronomie und Hotellerie (Hupp Lodge) , mit einem Naturspielplatz. Umgeben von der hügeligen Landschaft und den Tieren des Bauernhofes, laden Klettermöglichkeiten, Feuerstelle, Sandkasten, Seilbahn und vieles mehr, die Familien und Kinder zum Erleben, Geniessen und Verweilen ein.

Oase ist gestartet

Die Tagesstätte Oase, ein neues bedürfnisorientiertes und innovatives Angebot der WG-Treffpunkt, hat inzwischen ihre Türen geöffnet. Unter dem Credo «Raum und Sein» bietet sie Teilnehmenden aus stationären und ambulanten Platzierungen einen Ort zum ankommen, durchatmen, und neue Ziele in den Blick zu fassen.

Bereits haben sich aus den Interessen der Teilnehmenden erste Workshops ergeben, welche kürzlich durchgeführt und in Zukunft vertieft werden:

Exkursion in die Solothurner Everglades
Das Naturschutzgebiet Grien bei Erlinsbach ist ein wundervolles Feuchtgebiet mit
einer spannenden und einzigartigen Tier – und Pflanzenwelt. Wir erkunden dieses
Gebiet und lernen es in all seinen Facetten kennen. Auf der suche nach Pirol,
Biber und wildem Wein gibt es viel frische Luft und ein sagenhaftes „zvieri“.

Schreiben ist Leben
Eigene Texte, Geschichten und Gedanken verfassen und diese auszutauschen. In
kleinem Rahmen wird diskutiert, geschrieben und besprochen. Für alle die gerne
schreiben oder schon immer damit beginnen wollen.

Landart im Jurawald
Wir wandern ein kurzes Stück in die Grenzwälder des Solothurner Jura. Wir lernen
verschiedene Techniken der Landart kennen, besprechen Materialen und
Möglichkeiten. In einem zweiten Teil gestaltet jede(r) TeilnehmerIn sein eigenes
Werk. Die Vernissage feiern wir mit einem schmackhaften „zvieri“.

Essbare Wildpflanzen im Frühling
Essbare Wildpflanzen haben ihren ganz eigenen Reiz; als schmackhafte
alternative bereichern Sie die Alltagsküche und bieten eine günstiges Lebensmittel
abseits des Supermarktalltages. Giftpflanzen können das Sammeln und Ernten
trüben – jedoch nur bei Unkenntnis der einheimischen Pflanzenwelt. Dieser Kurs
ändert das.

Wir freuen uns über die rege Nachfrage und sind gespannt auf die weitere Entwicklung unserer Oase.

Fotosession mit Samuel Kunz und dem JurAlphorn

Der Frauenfelder Alphornbläser und Komponist Samuel Kunz hat gut Lachen. Er hat das Instrument gefunden, welches ihn in seiner Performance optimal unterstützt. Unser «JurAlphorn».

«Ein grossartiges Instrument, welches die Seele zum Schwingen bringt».
Weitere Informationen zu Samuel Kunz finden Sie hier.

Wir bauen einen Naturspielplatz

Danke!

Das Crowdfunding ist beendet. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung! Die Finanzierung ist geschafft und der geplante Spielplatz kann umgesetzt werden. Sobald der Frühling kommt bzw. das Wetter es zulässt, werden wir mit dem Bau starten. Die offizielle Eröffnung wird im August 2019 sein.

Wir realisieren einen grossen Naturspielplatz auf der Sonnenterrasse von Olten, Hupp/Wisenberg, sowohl für die Kinder unseres Kinderheims Christhof, als auch für Familien der Region. Das Areal Hupp soll zu einem Erlebnisort für Olten und Region ausgebaut werden: Ein Ort, wo sich Menschen in ihrer Verschiedenartigkeit auf Augenhöhe begegnen und einen Augenblick aus der Hektik des Alltags ausbrechen können. 

Neue Chancen mit 6 geschützten Arbeitsplätzen

Wir bieten geschützte Arbeitsplätze direkt im 1. Arbeitsmarkt oder in Arbeitsbereichen mit Kundenaufträgen. Unser qualifiziertes Fachpersonal vermittelt die notwendigen Kompetenzen und begleitet individuell und zielorientiert – darin liegt unsere Stärke! Unsere Konzepte und hauseigenen Label bieten motivierende und sinnvolle Tätigkeiten mit Erfolgserlebnis.

Schreinereibetrieb «die Werkstatt» (Trimbach)
● Alphornbau mit unserem hauseigenen Label «JurAlphorn» www.juralphorn.ch
● Generelle Schreinerarbeiten, Innenausbau, Charaktermöbel

Hupp Lodge (Wisen) www.hupplodge.ch
● Events, Seminare & Übernachtungen
● Gastronomie & Bankette

Krea-Atelier Textil (Trimbach)
● Herstellen von Plüschtieren anhand von Kinderzeichnungen mit dem hauseigenen Label «eiswiekeis». www.eiswiekeis.ch
● Generelle Näharbeiten

Eröffnung «Oase» im Frühjahr 2019

Die Oase bildet ein niederschwelliges Tagesstätten-Angebot und bietet internen und externen Teilnehmenden einen Ort, um «sein zu dürfen». Eine Oase mit Rückzugsmöglichkeiten im Alltag, ohne Reizüberflutung, in entspannter Atmosphäre sich treffen und einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen. Kreatives Arbeiten, miteinander kochen, backen, essen, lesen, schreiben, malen, aber auch Ausflüge findet in diesem Rahmen statt. Das Ziel ist, die Teilnehmenden in ihrer aktuellen Lebenssituation abzuholen und in begleiteten Schritten individuell weiterzubringen.

Wir freuen uns sehr, dieses bedürfnisorientierte Angebot zu starten und zu etablieren. Aktuell befinden wir uns in der Rekrutierungsphase der künftigen Bereichsleitung und sind gespannt auf die bevorstehenden Gespräche.

20 neue «eiswiekeis» für Savognin Tourismus

Graubünden Ferien verloste diesen Sommer im Namen von Savognin Tourismus 20 «eiswiekeis»–Stofftiere , welche dann von unserem Krea–Atelier in Trimbach getreu der Kinderzeichnung nach genäht wurden.

Nun sind alle 20 Unikate fertig und können die Reise zum neuen Zuhause antreten. Wir gratulieren den GewinnerInnen nochmals herzlich und wünschen viel Freude mit dem neuen Gefährten.

Angehörigentreffen 2018

Am 26.05.2018 hat die WG Treffpunkt wie jedes Jahr ein Angehörigentreffen organisiert. Dabei können die Mitbewohner der WG Treffpunkt ihre Freunde und Familie einladen, um bei einem gemütlichen Essen beisammen zu sein.

Bei einem gut gefüllten Buffet mit Grill und anschliessendem Dessert, war für jeden Geschmack etwas dabei. Mit einem vollen Magen und glücklichen Geschmacksknospen, fällt es auch gleich viel einfacher sich mit altbekannten Gesichtern auszutauschen, aber auch neue Kontakte zu knüpfen. Die Möglichkeit sich mit den Betreuern und Mitarbeitern der WG Treffpunkt zu unterhalten ist ein nützlicher Nebeneffekt des Treffens, welcher allen Beteiligten jedes Jahr aufs Neue Freude bereitet.

Badmintonturnier 2018

Im April 2018 war es wieder so weit. Die Badmintonschläger und Shuttles wurden aus dem Keller geholt und das alljährliche Badminton Turnier der WG Treffpunkt wurde erneut auf die Beine gestellt. Schauplatz des Ganzen war wie all die Jahre zuvor die Stadthalle Olten.

Teilnehmende und Mitarbeiter der WG Treffpunkt traten zuerst in spannenden Einzelkämpfen gegeneinander an, um dann je nach Stärken und Schwächen ausgeglichene Gruppen zusammenzustellen. Die Teams die dabei entstanden leisteten vollen Einsatz um dem glänzenden Pokal des Tourniers etwas näher zu kommen. Schlussendlich ging es aber gar nicht so sehr um den Sieg und das glänzende Prachtstück, sondern darum, dass alle ihre Freude am Spielen gefunden hatten und erschöpft, aber gut gelaunt nach Hause gehen konnten.